Streitwert

Streitwert, Teil 1: Berufsunfähigkeitsversicherung

Interessante Neuigkeiten zur Streitwertberechnung bei einer Klage auf Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Nicht nur die künftigen Ansprüche zählen, sondern auch die bis zur Klageeinreichung fällig gewordenen Beträge. Wichtig: Dies gilt auch dann, wenn auf Freistellung von der Beitragszahlungspflicht statt auf Leistung geklagt wird.

Wie der Streitwert berechnet wird, erfahren Sie in der Entscheidung des OLG Karlsruhe vom 7.7.2016.

Unbilligkeit einer anwaltlichen Erstberatungsgebühr bei geringem Streitwert

Haben Sie als Rechtsanwalt mit Ihrem Auftraggeber keine Gebührenvereinbarung für eine Beratung geschlossen, orientiert sich die Höhe Ihrer Vergütung nach den Vorschriften des bürgerlichen Rechts (§ 34 Abs. 1 S. 2 RVG). Das wird allerdings schnell problematisch, wenn es um einen geringen Streitwert geht.

Eine aktuelle Entscheidung des AG Stuttgart zeigt einen typischen Problemfall in der Praxis auf – lesen Sie hier weiter.

Zulässigkeit der Beschwerde eines Rechtsanwalts gegen die vorläufige Streitwertfestsetzung

Ein Anwalt vertritt eine Klägerin, die den Beklagten wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung im Zusammenhang mit der Gewährung eines Darlehens in Anspruch nimmt. Über den Streitwert herrscht Uneinigkeit – der Anwalt wendet sich deshalb mit einer Beschwerde gegen den vorläufigen Streitwertbeschluss. Mit Erfolg?

Lesen Sie hier das Urteil des OLG Koblenz (AZ 3 W 714/13).

Neuer Streitwertkatalog für Arbeitsgerichtsverfahren

Sind Sie im Arbeitsrecht tätig? Dann stellen Sie sich darauf ein, dass die Arbeitsgerichte ab sofort einen neuen Streitwertkatalog anwenden. Das geht aus einem Urteil des LAG Nürnberg hervor, das Ihnen unser Autor und Gebührenrechtsexperte Christian Noe hier vorstellt. Den Link zum neuen Streitwerkatalog nennen wir Ihnen natürlich auch.

Wichtige Info für Arbeitsrechtler – hier lesen.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter