RVG

OLG spektakulär: Vorgerichtliche Anwaltskosten auch bei einfachen Fällen erstattungsfähig

Ein höchst umstrittenes Thema nach Verkehrsunfällen: Wann kann ein Mandant die vorgerichtlichen Rechtsanwaltsgebühren gegenüber einer Versicherung ersetzt verlangen? Auf Anregung unserer Leser (vielen Dank für den Hinweis!) stellen wir Ihnen heute ein aktuelles OLG-Urteil vor, das sich eindeutig für die Erstattungsfähigkeit ausspricht.

Lesen Sie hier das Urteil des OLG Frankfurt vom 2.12.2014.

Ein voller Erfolg: Unser RVG-Webinar

 

Zwei spannende und interessante Webinare zum Thema „Deutlich höhere Gebühren dank der RVG-Reform“ liegen hinter uns. Vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer für Ihr Interesse und das tolle Feedback! Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen mit unseren Praxisbeispielen das Abrechnen nach dem neuen RVG vereinfachen konnten. Bis zum nächsten Mal!

 

Beratungshilfe – Trennung und alle daraus resultierenden Angelegenheiten

„Beratungshilfe abrechnen – wie mache ich das am besten?“ Eigentlich gibt das RVG für die Abrechnung der Beratungshilfe eindeutige Regeln vor. Doch gerade die Frage, für wie viele Angelegenheiten Sie eine Beratungshilfegebühr berechnen dürfen, kann Ihnen in der Kanzlei Probleme machen.

Folgendes Urteil gibt sichere Anhaltspunkte für die Vergütung der Beratungshilfe.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter