Rechtsschutzversicherung

RSV kürzt auf 1,3 – so lautet Ihre Erwiderung

Es kommt immer wieder vor: Stellen Sie sich vor, Sie haben in der Abrechnung gegenüber dem Rechtsschutzversicherer die Mittelgebühr um einen xfachen Satz erhöht, da es sich um eine überdurchschnittlich umfangreiche und schwierige Angelegenheit handelte. Die RSV kürzt Ihre Abrechnung auf Regelgebühr 1,3 mit folgender Begründung…

Lesen Sie hier die Begründung der RSV und vor allem – wie Sie darauf kontern!

Die Rechtsschutzversicherung will Ihr Honorar kürzen? Hier ist Ihre perfekte Erwiderung

Diesen Fall haben Sie vielleicht auch schon mal in Ihrer Anwaltskanzlei erlebt: Der Rechtsanwalt rechnet gegenüber der Rechtsschutzversicherung mit Mittelgebühr ab, die RSV kürzt die Abrechnung auf eine Gebühr von 0,3 mit folgender Begründung…

Erfahren Sie hier die Gründe für die Kürzung auf 0,3 und vor allem: Wie Sie schlussendlich doch die Mittelgebühr erhalten.

Geltendmachung der Vergütung, Teil 5: Rechtsschutzversicherung und Anwaltskosten

Zum Abschluss unserer Serie rund um das Thema „Anwaltsvergütung geltend machen” haben wir heute noch einmal einen Artikel, der Sie als Rechtsanwalt brennend interessieren wird. Es geht nämlich darum, wie Sie von der Rechtsschutzversicherung Ihr wohl verdientes Geld erhalten – eine oft leidige Angelegenheit, bei dem Anwälte wegen strenger Hinweispflichten und zahlungsunwilliger Versicherer oft in ein Minenfeld geraten.

Erfahren Sie hier, wie Sie Anwaltsgebühren gegenüber der RSV richtig geltend machen.

Konflikte mit Rechtsschutzversicherungen: Was Sie als Anwalt tun können

Die Ausgabe Februar 2015 der Finanztest hatte für Sie als Rechtsanwalt ein interessantes Thema dabei: Die Zeitschrift beschäftigte sich mit den Eintrittspflichten der Rechtsschutzversicherer und was zu tun ist, wenn eine Versicherung die Leistung verweigert und keine Gebühren übernimmt.

Lesen Sie hier die aktuelle Info rund um das Thema „Gebühren und RSV.“

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter