Muster: Honorarvereinbarung Erfolgshonorar

Erfolgshonorare sind nur ausnahmsweise zulässig (zu den Voraussetzungen s. hier). Umso wichtiger ist es für Sie, die Honorarvereinbarung bzw. Vergütungsvereinbarung hieb- und stichfest zu formulieren – damit sich die Vereinbarung später nicht als unzulässig herausstellt.

Musterformulierung für Ihr Erfolgshonorar

Vergütungsvereinbarung

Zwischen

Kanzlei …

und

In der Angelegenheit

Der Auftraggeber verpflichtet sich, an die Anwälte für die Bearbeitung der Sache anstelle der gesetzlichen Gebühren folgende Vergütung zu zahlen:

Höhe und Fälligkeit der vereinbarten Vergütung:

… % des außergerichtlich erstrittenen und gezahlten Betrags. Bei nicht durch die Anwaltskanzlei verschuldetem Mandatsentzug oder bei durch die Nichterfüllung der Mitwirkungspflichten verursachter Mandatsniederlegung sind die bis zum Zeitpunkt der Beendigung des Mandats entstandenen gesetzlichen Gebühren statt der Erfolgshonorierung zu zahlen.

Alle Auslagen, wie Mehrwertsteuer, Reisekosten, Tagegelder, Abwesenheitsgelder, Schreibauslagen etc., werden gesondert erstattet. Die Höhe richtet sich nach dem RVG.

Das vereinbarte Honorar sowie die oben erwähnten Auslagen werden fällig, sobald die Zahlung durch die Gegenseite erfolgt ist.

Gesetzliche oder vertragliche erfolgsunabhängige Vergütung:

Die gesetzliche Vergütung ist aus einem Wert von … € mit einer …-Gebühr anzunehmen. Dies entspricht einem Betrag i.H.v. … €.

Eine vertragliche, erfolgsunabhängige Vergütung kommt für die Kanzlei Muster nicht in Betracht.

Belehrung über die Erstattungsfähigkeit:

Der Auftraggeber wurde darüber belehrt, dass im Falle einer Erstattungsfähigkeit der Vergütung durch Dritte diese nur im Rahmen der gesetzlichen Gebühren gegeben ist.

Bemessung der Erfolgsvergütung:

Der Auftraggeber verfügt lediglich über ein unterdurchschnittliches Einkommen. Er ist aufgrund des Gegenstandswerts nicht in der Lage, die Gebühren für den Auftrag aufzubringen. Anspruch auf Beratungshilfe hat er jedoch nicht. Ebenso verfügt er über keine Rechtsschutzversicherung. Aufgrund der schwierigen Beweislage ist mit erheblichen Widerständen der Gegenseite gegen die Forderung zu rechnen; der Ausgang ist ungewiss. Die vereinbarte Vergütung stellt im kompletten Erfolgsfall eine notwendige und ausreichende Kompensierung für das Gebührenausfallrisiko der Anwaltskanzlei dar.

Ort, Datum

____________________________

Unterschrift (RA)

___________________________

Unterschrift (Auftraggeber)

 

Hinweis

© by Deubner Verlag GmbH & Co. KG

Wichtiger Hinweis
Die Deubner Verlag GmbH & Co. KG ist bemüht, ihre Produkte und Informationen jeweils nach neuesten Erkenntnissen zu erstellen. Deren Richtigkeit sowie inhaltliche und technische Fehlerfreiheit werden ausdrücklich nicht zugesichert.
 

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Muster: Honorarvereinbarung Erfolgshonorar

  1. Die Überschrift
    „Bemessung der Erfolgsvergütun“ gist unglücklich gewählt:

    es handelt sich um eine gesetzliche Voraussetzung für die Zulässigkeit der Vereinbarung eines Erfolgshonorars. Meines Erachtens sollte noch dazu, dass der Auftraggeber ansonsten nicht in der Lage wäre, den Prozess zu finanzieren, es kommt auch nicht nur auf das Einkommen kann sondern auch um die Vermögensverhältnisse..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter